Hilfe für die Familie Pichler in Gummer

GUMMER – In Zusammenarbeit mit der Schützenkompanie Gummer konnte der Herz-Jesu-Notfonds jüngst einer jungen Familie aus Gummer finanziell kräftig unter die Arme greifen. Der Vater von Schützenkamerad Lukas Pichler, Gottfried (49), ist im Februar einem Herzversagen erlegen. Neben der Trauer und dem seelischen Schmerz seiner Ehefrau und der beiden Kinder im Alter zwischen 14 und 19 Jahren sind es vor allem die finanziellen Verpflichtungen, die aus dem kürzlich errichteten Eigenheim entstanden sind, welche die junge Familie nun vor große Schwierigkeiten stellt.

Das neue Wohnhaus in Gummer befindet sich noch im Rohbau. Die Familie ist derzeit bei der Großmutter untergebracht. Einige Vorstandsmitglieder des Herz-Jesu-Notfonds waren am 3. April 2008 vor Ort, um die Soforthilfe von 7.500,- Euro zu überreichen und der Familie Mut zuzusprechen. Obmann Richard Andergassen verwies dabei auf die Tatsache, dass Schützen nicht nur an Freudentagen zusammen feiern, sondern auch in Zeiten der Not zusammenstehen und einander helfen. In diesem Sinne sei die überbrachte Hilfe zu verstehen.

Du kannst eine Antwort hinterlassen oder ein Trackback setzen.

Hinterlasse ein Kommentar

Powered by WordPress