Spendenaktion „Kamerad in Not“ abgeschlossen

LEIFERS – Am Dienstag, den 3. April 2007, hat eine Delegation des Herz-Jesu-Notfonds die gesammelten Spendengelder in Höhe von 18.230,- Euro der Familie Walter Hofer vom Pfösslhof in Leifers übergeben. Angesichts der immensen Schäden, welche die Familie Hofer vom Pfösslhof in Leifers im vergangenen August bei einem Stadelbrand erlitten hatte, wurde vom Herz-Jesu-Notfonds in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Schützenbund und dem Schützenbezirk Bozen die Spendenaktion „Kamerad in Not – Fam. Walter Hofer“ ins Leben gerufen.

Am 26. August 2006 müsste die Familie Hofer vom Pfösslhof hilflos zusehen, wie der Stadel samt Tieren und landwirtschaftlichem Gerät ein Raub der Flammen wurde. Auch das Wohnhaus hatte dabei beträchtlichen Schaden erlitten. Bereits am 3. September 2006 war eine Delegation des Herz-Jesu-Notfonds vor Ort und hatte eine Sofortspende von 7.500,- Euro übergeben.

Bei der anschließenden Spendenaktion haben sich zahlreiche Schützenkompanien des Landes beteiligt und Spendengelder gesammelt. Dabei ist die Summe von 18.230,- Euro zusammen gekommen. Die Spendengelder wurden nun kurz vor Ostern von einer Delegation des Herz-Jesu-Notfonds der Familie Hofer übergeben. Damit wird der kürzlich neu angeschaffte Traktor mitfinanziert. Dieser war dringend erforderlich, damit die Familie Hofer ihren Hof wieder einigermaßen bewirtschaften kann.

Nun steht der Neubau des Stadels bevor, der vom Bauernbund/Ortsgruppe Leifers mitfinanziert wird. Die Familie Hofer hat sich sehr über den gestrigen Besuch gefreut und möchte sich bei allen Schützen und Marketenderinnen, die sich an der Spendenaktion beteiligt haben, herzlich bedanken.

Du kannst eine Antwort hinterlassen oder ein Trackback setzen.

Hinterlasse ein Kommentar

Powered by WordPress